Als Teil der Weltpfadfinderbewegung steht die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg für die Förderung und Weiterentwicklung von Kontakten und Begegnungen auf internationaler Ebene. Wesentliche Ziele ihrer Arbeit sind, Frieden und Verständigung zu schaffen, die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen und interkulturelles Lernen zu fördern sowie die Globalisierung mitzugestalten.

El día lunes, nuestro querido grupo presentó el vídeo denominado "Héroes" para el concurso de artes visuales del Jambo 2014, en la categoría de "vídeos".Esta presentación esta dedicada para todos los Scouts que cada día solo quieren dejar su huella en el mundo, al escultismo, por darnos tantas alegrías, por crear jóvenes luchadores con convicción, por darnos esos héroes que la sociedad necesita para ser mejor; a los padres por apoyarnos en todas las actividades... Al movimiento Scout simplemente... Gracias por construir un mundo mejor #scouts #scoutslasalle #jambo2014 #mensajerosdelapaz #100lasallistaseneljambo

Posted by Grupo Scout La Salle on Dienstag, 30. Dezember 2014

Partnerschaften

Aus Bolivien

Keine Nachrichten verfügbar.

Historie

Die Partnerschaft mit der Grupo Scout La Salle besteht nunmehr seit 15 Jahren. Am 25. Mai 2002 wurde unter dem Eiffelturm in Paris die Partnerschaft zwischen den Stämmen Wikinger Friedrichsthal und La Salle Cochabamba geschlossen und der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.

Jährlich zu diesem Termin treffen sich die beiden Stämme zu einer Videokonferenz über Skype. In den letzten beiden Jahren fand diese Videokonferenz immer im Pfingstlager statt, so dass auch die Lagerteilnehmer des Stammes die Gelegenheit hatten, die bolivianischen Partner in 11.000 km Entfernung kennen zu lernen.
So hat auch 2015 ein Videochat über Skype im Pfingstlager in Westernohe stattgefunden. Dank der Unterstützung des Bundeszentrums und des Bundesvorstandes war es möglich, mit den bolivianischen Pfadfindern mehr als eine Stunde online in Kontakt zu treten.

Dieses, mittlerweile schon zur Tradition gewordene, Treffen soll in dieser Form auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden. Die Pfadfinderstufe hat sich nun darüber vereinbart, einen eigenen Chat, via WhatsApp mit den bolivianischen Freunden einzurichten und sich über die aktuellen Arbeitsfelder auszutauschen. Darüber hinaus sollen auch Ideen für Gruppenstunden und Projekte ausgetauscht werden.