Reservierung und Kosten

Reservierungsanfragen können über unser Reservierungssystem erfolgen.

Die Gebühren für unseren Zeltplatz werden jedes Jahr neu kalkuliert. Dies ist erforderlich, da sich die Preise für Strom, Gas und Wasser jährlich ändern. Da wir an diesen Kosten nicht vorbei kommen, müssen wir sie jährlich neu berechnen.

Die Übernachtungsgebühr beträgt pro Person und Nacht 4,30 €.

Für die Endreinigung der Sanitäranlage berechnen wir ein Aufwandspauschale von 50,00 €. Weitere Gebühren für Leistungen können unserer aktuellen Gebührenübersicht entnommen werden.

Zu Beginn des Lagers ist eine Kaution in Höhe von 100,00 € in bar zu hinterlegen.

Nach erfolgter Bestätigung der Online-Reservierung ist eine Anzahlung in Höhe von 100,00 € auf unser Konto zu überweisen. Nach Eingang des Betrages wird der Zeltplatz für die Gruppe verbindlich gebucht.

Sollte ein Lager ausfallen. gibt es eine kostenlose Rücktrittsfrist bis 2 Monate vor Lagerbeginn. Bis 4 Wochen davor verfällt die Anzahlung. Für eine kurzfristige Stornierung bis 2 Wochen vor Lagerbeginn berechnen wir 50% und danach 80% der Übernachtungskosten.

Anreise

Eine Anreise ist von Montag bis Freitag frühestens ab 16.00 Uhr möglich. Gruppen, die früher anreisen möchten, müssen dies unbedingt vorher mit uns klären, da der Zeltplatz nur ehrenamtlich betrieben wird und somit vor 16.00 Uhr kein Personal verfügbar ist. An Wochenenden (Samstag/Sonntag) ist eine Anreise ab 10.00 Uhr möglich.

Der verantwortliche Gruppenleiter bzw. Gruppenleiterin meldet die Gruppe mit dem Anmeldeformular bei der Platzverwaltung an und gibt eine Namensliste ab.

Die Lagerteilnehmer sind zu Beginn des Aufenthalts in geeigneter Weise über unsere Zeltplatzordnung zu informieren.

Für Pkw's stehen auf dem Platz zwei Stellplätze zur Verfügung. Weitere Fahrzeuge sind auf den öffentlichen Parkflächen in der Schachtstraße abzustellen. Darüber hinaus befindet sich noch ein Parkplatz am Fuße des Zeltplatzes in der Grubenstraße.
Gruppen, die mit einem Reisebus anreisen, fahren direkt zum Parkplatz in der Grubenstraße. Über einen Fußweg, der unter der Straße durchführt, ist der Zeltplatz schnell zu erreichen. In der Schachtstraße gibt es keine Wendemöglichkeit für Busse!

Der Aufbau des Zeltlagers darf nur auf dem zugewiesenen Platz erfolgen. Eine Nutzung des gesamten Zeltplatzes ist nur nach vorheriger Genehmigung der Platzverwaltung möglich und auch nur dann, wenn keine weitere Belegung für den Zeitraum vorgesehen ist.

Aufenthalt

Da sich noch eine weitere Gruppe auf den Zeltplatz befinden kann, müssen alle aufeinander Rücksicht nehmen. Jeder sollte sich so verhalten, dass andere nicht belästigt oder gefährdet werden. Dies gilt insbesondere für das Befahren des Platzes mit einem Versorgungsfahrzeug. Wir bitten darum, die Nachtruhe zwischen 22:00 Uhr und 07:00 Uhr einzuhalten und auf die Nachbargruppe und die Anwohner Rücksicht zu nehmen. 
Das Jugendschutzgesetzt (JuSchG) ist zu beachten. Der verantwortliche Gruppenleiter ist für die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes verantwortlich.

Gräben ziehen oder Löscher graben ist untersagt! Lagerbauten dürfen nicht eingegraben werden. Lagerfeuer ist nur an den dafür vorgesehenen Stellen erlaubt. Das Feuermachen außerhalb der ausgewiesenen Stellen kann eine Strafanzeige nach sich ziehen.
Feuerholz darf innerhalb des eingezäunten Geländes gesammelt werden. Das Fällen von Bäumen ist strengstens untersagt. Außerhalb des Geländes ist auch das Sammeln von Holz verboten.
Auf dem Zeltplatzgelände und in der Umgebung gilt das pfadfinderische Prinzip: Wir schützen Pflanzen und Tiere. Dies gilt auch für die Hecken und Sträucher auf dem Platz.

Beachtet bitte für eure Lagerküche die notwendigen Hygienestandards, um die Gesundheit der Lagerteilnehmer nicht zu gefährden. Zur Kühlung von Lebensmitteln steht den Gruppen mindestens ein Kühlschrank zur Verfügung. Die Kühlschränke sind sauber zu halten.

Die Sanitäranlage ist bedarfsweise, mindestens jedoch einmal am Tag durch die Gruppen in gegenseitiger Absprache zu reinigen. Die Platzverwaltung legt einen Reinigungsplan fest. Benötigte Putzmittel werden durch den DPSG Friedrichsthal e.V. gestellt. Die Sanitäranlage ist ausschließlich durch Erwachsene zu reinigen!
Toilettenpapier steht nur als Erstausstattung zur Verfügung. Für weiteres Toilettenpapier sorgt jede Gruppe selbst.

Restmüll wird im Müllcontainer in der Einfahrt zum Zeltplatz entsorgt. Recyclingstoffe, wie Plastik, Verpackungen und Dosen werden in "gelben" Säcken gesammelt und zur Sammelstelle gebracht. Die gelben Säcke werden von der Platzverwaltung zur Verfügung gestellt. Die gelben Säcke werden alle 14 Tage freitags abgefahren. Dazu sind die gelben Säcke donnerstags Abend in Höhe Eingang zum Kindergarten an der Straße zu deponieren. Informationen darüber erteilt die Platzverwaltung. Für die Glas und Papierentsorgung stehen in der Grubenstraße (gegenüber Feuerwehr) Sammelcontainer.

Abreise

Vor der Abreise wird der Platz von einem verantwortlichen des DPSG Friedrichsthal e.V. abgenommen. Es ist mit ihm rechtzeitig ein Termin zu vereinbaren. Auf dem zugewiesenen Zeltplatz und den Freiflächen müssen vor dem Verlassen alle Abfälle und Holzreste aufgesammelt werden. Heringe sind herauszuziehen. Feuerstellen sind zu säubern. Die Sanitäranlage und die Spülbecken sind gereinigt zu übergeben.

Geliehene Gegenstände und Inventar sind in ordnungsgemäßem Zustand zurückzugeben. Beschädigungen an den Einrichtungen und dem Platz sind unverzüglich der Platzverwaltung mitzuteilen.

Erfolgt die Abreise von Montag bis Freitag vor 16.00 Uhr, ist mit dem DPSG Friedrichsthal e.V. spätestens am Vortag abzurechnen. An Wochenenden kann eine Stunde vor Abreise abgerechnet und der Platz abgenommen werden.

Formulare zum Download

  • AnmeldeformularDieses Formular ist bei der Ankunft auf dem Zeltplatz ausgefüllt und unterschrieben abzugeben.
  • NamenslisteIn der Namensliste genügen Name, Vorname und die Angabe ob Teilnehmer oder Leiter. Besonderheiten können sein, wenn ein Teilnehmer nicht die gesamte Dauer des Aufenthalts anwesend war.

Der Beauftragte des DPSG Friedrichsthal e.V. ist berechtigt, Zeltplatznutzer, die der Platzordnung zuwiderhandeln oder sich ungebührlich verhalten, vom Zeltplatz zu verweisen. Der DPSG Friedrichsthal e.V. behält sich das Recht vor, den Platz und die Einrichtungen auf ihren Zustand und Sauberkeit zu überprüfen.

Für Sach- und Personenschäden, sowie für verloren gegangene Gegenstände übernimmt der DPSG Friedrichsthal e.V. keine Haftung.